CAS Methodische Vertiefung für den Kindesschutz [neu]

Start ist mit jedem im CAS-Studiengang vorgesehenen Fachkurs möglich.

CAS Kindesschutz

23 Studientage, Juni 2018 bis Mai 2019

CAS Recht und Methodik für den Erwachsenenschutz [neu]

Start ist mit jedem im CAS-Studiengang vorgesehenen Fachkurs möglich.

CAS Verfahrensleitung und Abklärung im Kindes- und Erwachsenenschutz [neu]

Start ist mit jedem im CAS-Studiengang vorgesehenen Fachkurs möglich.

CAS Mandatsführung im Kindes- und Erwachsenenschutz

24 Studientage, Januar bis Dezember 2018

MAS Kindes- und Erwachsenenschutz

Einstieg mit jedem im MAS-Studiengang vorgesehenen CAS-Studiengang möglich.

Unser Weiterbildungsangebot zum Kindes- und Erwachsenenschutz umfasst berufsbegleitende, praxisorientierte Fachkurse, die zu CAS-Studiengängen und diese wiederum zu einem MAS-Studiengang ausgebaut werden können. Dies ermöglicht Ihnen, Ihre Weiterbildung für Ihre Bedürfnisse und Ihre Rolle in der praktischen Tätigkeit im Kindes- und/oder Erwachsenenschutz masszuschneidern. 

Fachkurse

Fachkurse sind kompakte Weiterbildungsangebote für Fachpersonen. Sie dauern 8 bis 14 Tage über einen Zeitraum von mehreren Monaten. Einzelne Fachkurse kombinieren den Präsenzunterricht mit E-Learning-Kurstagen und ermöglichen Ihnen damit, Ihren Lernprozess individuell und flexibel zu gestalten. 

Spezialisierung dank CAS-Studiengängen

Die Anforderungen an die Arbeit im Kindes- und Erwachsenenschutz sind in den vergangenen Jahren erheblich gestiegen. Um dieser komplexen Tätigkeit und den Bedürfnissen ihrer Klientinnen und Klienten gerecht zu werden, müssen sich die in diesem Handlungsfeld Tätigen zunehmend fachlich spezialisieren.

Eine erste Spezialisierung erreichen Sie mit einem unserer CAS-Studiengängen, beispielsweise für den Kindesschutz, die Mandatsführung oder die Verfahrensleitung und Abklärung. Die CAS-Studiengänge umfassen 20 bis 25 Kurstage, welche in einer Zeitspanne von 12 Monaten oder länger absolviert werden. Sie werden mit dem Hochschul-Zertifikat «Certificate of Advanced Studies der Berner Fachhochschule» abgeschlossen.

Einzigartiger MAS-Studiengang

Schweizweit erstmalig bietet die BFH einen Master of Advanced Studies (MAS) in Kindes- und Erwachsenenschutz an. Dieser vertieft und erweitert die für das Handlungsfeld relevanten methodischen und rechtlichen Kompetenzen. Absolventinnen und Absolventen dieses Studiengangs sind gerüstet für die Herausforderungen des komplexen und vielschichtigen Handlungsfelds und sind qualifiziert für die Funktionen im Kindes- und Erwachsenenschutz wie Beratung, Abklärung, Verfahrensleitung und Mandatsführung.

Der MAS-Studiengang ist modular aufgebaut, umfasst mehrere CAS-Studiengänge sowie das Masterarbeit-Modul und wird mit einer Vertiefung in Kindesschutz oder einer Vertiefung in Erwachsenenschutz abgeschlossen. Alle Absolventinnen und Absolventen erwerben unabhängig von der gewählten Vertiefung sowohl Kompetenzen im Kindes- als auch im Erwachsenenschutz. Sie werden mit dem eidgenössisch anerkannter Hochschultitel «Master of Advanced Studies Berner Fachhochschule» ausgezeichnet.

Zwei Vertiefungsrichtungen

Je nach Vertiefungsrichtung umfasst der MAS-Studiengang einen Pflichtteil, einen Wahlpflichtteil und einen Wahlangebotsteil sowie das abschliessende Masterarbeit-Modul.

Bei der Vertiefungsrichtung Kindesschutz sind der CAS Kindesschutz sowie das den MAS abschliessende Masterarbeit-Modul als Pflichtmodule definiert.

Im Wahlpflichtbereich stehen CAS-Studiengänge zur Auswahl, welche sich an einer spezifischen Rolle im Kindes- und Erwachsenenschutz orientieren oder eine methodische Vertiefung im Kindesschutz ermöglichen. Damit sichergestellt ist, dass die Absolventinnen und Absolventen auch Kompetenzen im Erwachsenenschutz erwerben, gilt die Vorgabe für den Wahlpflichtbereich, dass mindestens einer der CAS-Studiengänge auch den Erwachsenenschutz thematisiert. 

Bei der Vertiefungsrichtung Erwachsenenschutz ist einzig das den MAS abschliessende Masterarbeit-Modul als Pflichtmodul definiert. Im Wahlpflichtbereich stehen, analog zur Vertiefungsrichtung Kindesschutz, die sich an einer spezifischen Rolle im Kindes- und Erwachsenenschutz orientierenden CAS-Studiengänge zur Auswahl sowie ein den Erwachsenenschutz vertiefender CAS-Studiengang. 

Im Wahlangebot beider Vertiefungsrichtungen stehen verschiedene CAS-Studiengänge zur Auswahl, die methodische Ansätze oder rechtliche Grundlagen vertiefen. Darüber hinaus besteht innerhalb des Wahlangebots die Möglichkeit, sich mit spezifischen Themen wie Täterarbeit oder Opferhilfe auseinander zu setzen.