Berner Mediationstag 2017
Anfänge – «Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt.» Konfuzius

Description and conception

Der diesjährige Berner Mediationstag am 15. November 2017 steht im Zeichen des 20-jährigen Jubiläums der Mediationsausbildung an der Berner Fachhochschule. Visionäre Pionierinnen und Pioniere haben vor 20 Jahren den Grundstein für die Entwicklung und Verbreitung der Mediation in der Schweiz gelegt. Am Berner Mediationstag fragen wir sie nach ihren Motiven, Hoffnungen und nach den Hindernissen, welche es bei der Etablierung der Mediation zu überwinden galt.

Wir wollen jedoch nicht nur vergangene Zeiten aufleben lassen, sondern auch darüber nachdenken, welche Bedeutung «Anfänge» in der Mediation und im Konfliktmanagement generell haben und wie sie gelingen können: Wie schaffen es Bevölkerungsgruppen und Regierungen, sich nach gewaltsamen Auseinandersetzungen an einen Verhandlungstisch zu setzen und nach friedlichen Lösungen zu suchen? Wie können Konfliktbeteiligte zur Teilnahme in der Mediation motiviert werden? Welche Anforderungen stellt die Arbeitswelt 4.0 an Organisationen und Teams? Wie schaffen es Mediatorinnen und Mediatoren, sich immer wieder neu für ihre Aufgabe zu begeistern und dabei präsent, ausgeglichen und voller Energie zu bleiben?

Abgerundet wird der Tag durch ein Jubiläumsbankett. Wir freuen uns, mit Ihnen zu feiern!

Contents

Zeit

Programm

8.30 – 9.00

Eintreffen und Kaffee

9.00 – 9.10

Begrüssung und Eröffnung

Esther Wermuth, Berner Fachhochschule

9.10 – 10.10

Friedensverhandlungen: der Neuanfang im Krieg
Erfahrungen und Herausforderungen der Schweizer Friedensmediation

Matthias Siegfried, EDA, Abteilung Menschliche Sicherheit

10.10 – 10.30

Erinnerungen an die Anfänge der Mediation in der Schweiz: Pionierinnen und Pioniere erzählen

Filmausschnitte

10.30 – 11.00

Pause

11.00 – 12.30

Workshops

Workshop 1

Neue Formen der Zusammenarbeit – ein Reflexionskonzept für die Entwicklung agiler Teams
Dr. Ursula König, TopikPro, Fribourg

Workshop 2

Es geht nicht – oder doch? Motivation in der Mediation
Esther Wermuth, Berner Fachhochschule

Workshop 3

Implementierung von Mediation und Konfliktmanagement in Organisationen
Bernd Fechler, inmedio, Frankfurt

Workshop 4

Hochstrittige Elternkonflikte – Erfahrungen mit der angeordneten Mediation
Tanja Lutz, Berner Fachhochschule

Workshop 5

Von der Begeisterung zur Resilienz
Consolata Peyron, be-co-me, Freiburg

12.30 – 13.45

Mittagspause mit Stehlunch

13.45 – 15.15

Workshops: Zweite Durchführung

15.15 – 15.45

Pause

15.45 – 16.00

Erinnerungen an die Anfänge der Mediation: Pionierinnen und Pioniere erzählen

Filmausschnitte

16.00 – 17.00

Arbeitswelt 4.0: Gestalten von Veränderungsprozessen mit mediativer Kompetenz

Stefan Kessen, MEDIATOR GmbH, Berlin

17.00 – 17.15

Verabschiedung und Ausblick

Esther Wermuth, Berner Fachhochschule

Ab 18.00

Jubiläumsbankett

Target group

Die Tagung richtet sich an praktizierende Mediatorinnen und Mediatoren sowie Mediatorinnen und Mediatoren in Ausbildung.

Die Tagung wird als Weiterbildung von folgenden Organisationen anerkannt: Schweizerischer Dachverband Mediation (SDM), Schweizerischer Anwaltsverband (SAV), Schweizer Kammer für Wirtschaftsmediation (SKWM) und Schweizerischer Verein für Familienmediation (SVFM)

Head of course

Esther Wermuth
Fachbereich Soziale Arbeit
esther.wermuthnoSpam@bfh.ch
Telefon +41 31 848 36 78

Organisation

Sara Geissbühler, sara.geissbuehlernoSpam@bfh.ch, Telefon +41 31 848 44 72

Cost

  • Tagung: CHF 360.- (inkl. Kaffee und Stehlunch)

  • Jubiläumsbankett:

    • Drei-Gänge-Menü mit Fleisch CHF 85.- (exkl. alkoholische Getränke)
    • Drei-Gänge-Menü vegetarisch CH 78.- (exkl. alkoholische Getränke)
    • Nur Apéro: CH 27.-

Taking place/Course dates

15. November 2017, 8.30-17.15 Uhr, Jubiläumsbankett ab 18.00 Uhr

Event location

Berner Fachhochschule BFH, Hallerstrasse 10, 3012 Bern
Lageplan

Anmeldung

Anmeldeformular

Registration date

31. 10. 2017

Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt.

Documents

Übersicht Workshops Berner Mediationstag 2017 

Course number

T-MED-2