Lean Management im Sozial- und Gesundheitswesen
Verstehen, anwenden und Werte schaffen

Beschreibung und Konzeption

Im Sozial- und Gesundheitswesen sind in den letzten Jahren Qualitätsanforderungen und Kostendruck laufend gestiegen. Viele Organisationen stehen deshalb vor der Herausforderung, ihre Leistungen günstiger, aber ohne Abstriche bei der Leistungsqualität zu erbringen. Vor diesem Hintergrund gewinnt das «Lean Management» zunehmend an Popularität. Ziel des Ansatzes ist es, Prozesse so zu optimieren, dass Verschwendung entlang der gesamten Wertschöpfungskette minimiert und Dienstleistungen konsequent an den Bedürfnissen von Patientinnen und Patienten oder Klientinnen und Klienten ausgerichtet werden.
Dieser eintägige Kurs bietet Ihnen die Möglichkeit, sich mit den Grundsätzen des Lean Managements vertraut zu machen. Die Experten der Leancom GmbH zeigen auf, wie sich Institutionen des Sozial- und Gesundheitswesens kontinuierlich weiterentwickeln können. In umrahmenden Impulsreferaten verortet Prof. Roger Pfiffner das Thema auf der Landkarte des Sozial- und Gesundheitsmanagements und diskutiert die Chancen und Risiken des Ansatzes.

Ziele (zu erwerbende Kompetenzen)

  • Sie kennen den Grundgedanken von Lean Management.
  • Anhand eines Praxisbeispiels erarbeiten Sie die Einsatzmöglichkeiten von Lean Management und lernen die Umsetzung in die Praxis kennen.
  • Sie kennen die Herausforderungen, welche beim Einsatz von Lean Management im Sozial- und Gesundheitswesen zu beachten sind.

Inhalte

Der Kurs führt in die Grundlagen des Lean Managements ein und vermittelt den Teilnehmenden praktisches Umsetzungswissen. Dabei wird grosses Gewicht auf die spezifischen Rahmenbedingungen von Institutionen des Sozial- und Gesundheitswesens (Spitäler, Pflegeheime und andere stationäre Einrichtungen) gelegt. Die Kombination von Fachvorträgen und Simulationsspielen garantiert einen spannenden und abwechslungsreichen Tag mit vielen informativen Eindrücken.

Modul 1: Grundlagen und Herausforderungen im Alltag (Vormittag)

  • Grundlagen Lean Management/Lean Healthcare
  • Herausforderungen des Alltags
  • Praxisworkshop mit Beispielen zum Thema verschwendungsarme Prozesse im Sozial- und Gesundheitswesen

Modul 2: Anwendung (Nachmittag)

  • Simulationsspiel zu verschwendungsarmen Prozessen im Sozial- oder Gesundheitswesen
  • Verbesserung von Prozessen

Zielpublikum

Personen aus dem Sozial- und Gesundheitswesen, insbesondere Kader- und Stabsmitarbeitende, die sich mit konkreten Umsetzungsprojekten im Bereich des Prozess- und Qualitätsmanagements sowie der Organisationsgestaltung oder der Unternehmensentwicklung auseinandersetzen.

Lern- und Arbeitsformen

Lehrgespräche, Fallbearbeitung, Vorlesung
Praxisvorträge, Simulationen, Gruppenarbeiten

Titel und Abschluss

Kursbestätigung

Dozierende

Reto Frei, Senior Lean Expert Leancom GmbH, Master of Advanced Studies in Quality Leadership
Prof. Roger Pfiffner, Dozent und Projektleiter BFH

Leitung

Prof. Roger Pfiffner
Departement Soziale Arbeit
roger.pfiffnernoSpam@bfh.ch
Telefon +41 31 848 37 31

Organisation

Lorraine Krebs, lorraine.krebsnoSpam@bfh.ch, Telefon +41 31 848 36 56

Partner

Leancom GmbH
Baarerstrasse 59
6300 Zug
infonoSpam@leancom.ch
+41 41 545 41 07
www.leancom.ch

Interview mit Oliver Mattmann (Leancom GmbH)

Kosten

CHF 320.-

Durchführung/Kursdaten

11. April 2019, 8.45-16.45 Uhr

Ort der Veranstaltung

Berner Fachhochschule BFH, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern
Lageplan

Anmeldung

Anmeldeformular

Anmeldeschluss

27. 3. 2019

Code

K-QM-29