Fachkurs Mediation im öffentlichen Bereich [neu]

Beschreibung und Konzeption

Die Qualität öffentlicher Auseinandersetzungen hängt in hohem Masse von der Fähigkeit zu Kommunikation und Kooperation aller Beteiligten und Betroffenen ab. Bei der Gestaltung von Prozessen der Partizipation von Bürgerinnen und Bürgern spielen Mediation und Konfliktmoderation eine zentrale Rolle.

Ziele (zu erwerbende Kompetenzen)

  • Sie sind vertraut mit dem politisch-administrativen Kontext und mit den Besonderheiten der Mediation im öffentlichen Bereich.
  • Sie kennen die Anwendungsmöglichkeiten der Mediation im öffentlichen Bereich.
  • Sie können beurteilen, wann Mediation in Ihrem Praxisfeld zur Konfliktregelung geeignet ist.
  • Sie kennen die Grundstrukturen eines Mediationsverfahrens im öffentlichen Bereich.
  • Sie sind mit Besonderheiten und Schlüsselproblemen der Mediation im öffentlichen Bereich vertraut.
  • Sie haben Ihre Haltung und die Prinzipien der Mediation in diesem Kontext reflektiert.
  • Sie können einschätzen, welche Kompetenzen notwendig sind, um ein Mandat für Mediationen im öffentlichen Bereich übernehmen zu können.

Inhalte

  • Überblick über Anwendungsbereiche und Einblick in bisherige Erfahrungen
  • Vielparteienkonflikte, Vertretung von Interessengruppen und Rückbindungsprozesse, Macht- und Ressourcenungleichgewichte, Mediationsteam und Co-Mediation, Vertragsgestaltung, Verbindlichkeit usw.
  • Beurteilung von Chancen und Risiken einer Mediation
  • Unterschiedliche Leitvorstellungen der Mediation – die Bedeutung von Rolle und Haltung
  • Verfahrensaufbau und Organisation, Prozessablauf unter Berücksichtigung der Besonderheiten von Mehrparteienmediation
  • Politische Rahmenbedingungen und Rolle des Rechts
  • Arbeit mit Sachverständigen

Zielpublikum

Mediatorinnen und Mediatoren in Ausbildung. Der Fachkurs kann auch als Weiterbildung in Mediation besucht werden.

Titel und Abschluss

Kursbestätigung

Dozierende

Dr. Ursula König, Mediatorin (SDM/BJM) und Trainerin, König Mediation Consulting, Schmitten FR
Stefan Kessen, Mediator, Moderator und Trainer, Geschäftsführer der MEDIATOR GmbH, Berlin
Ab 13 Teilnehmende in Co-Leitung

Dieses Angebot ist ein Teil von

Leitung

Prof. Katharina Haab Zehrê, Studienleiterin
Fachbereich Soziale Arbeit
Katharina.haabnoSpam@bfh.ch
Telefon +41 31 848 37 34

Organisation

Daniela Christen, daniela.christennoSpam@bfh.ch, Telefon +41 31 848 45 43

Partner

Diese Weiterbildung wird vom Schweizerischen Dachverband Mediation (SDM), von der Schweizerischen Kammer für Wirtschaftsmediation (SKWM) und vom Schweizerischen Anwaltsverband (SAV) anerkannt.

Kosten

CHF 2600.-

Durchführung/Kursdaten

Lerneinheit 1: 30./31. Januar und 1. Februar 2018, 8.45-16.45 Uhr
Lerneinheit 2: 23./24./25. April 2018, 8.45-16.45 Uhr

Ort der Veranstaltung

Berner Fachhochschule BFH, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern
Lageplan

Anmeldung

Anmeldeformular

Anmeldeschluss

30. 12. 2017

Code

K-MED-169