Abendveranstaltung Mediation: «Ich hasse dich» – Vom Umgang mit schwierigen Gefühlen
Referat mit anschliessender Diskussion und Apéro

Beschreibung und Konzeption

Mit Aggression schützt sich der Mensch davor, den Schmerz alter Verletzungen neu fühlen zu müssen und vor drohenden neuen Verletzungen. Dieser durchaus natürliche Mechanismus kann in Konfliktsituationen dazu führen, dass Lösungen nicht entwickelt beziehungsweise von der Gegenseite angenommen werden können. Die Klärungshilfe, welche eine besondere Form der Mediation darstellt, nutzt ebendiese schwierigen Gefühle zur Konfliktklärung: die blockierenden Gefühle werden identifiziert und benannt, akzeptiert und zum gegenseitigen Verstehen transferiert. Damit werden die Wege frei für die Entwicklung von nachhaltigen Lösungen. Wie kann das konkret gelingen?

Im Anschluss an die Veranstaltung offerieren wir Ihnen einen Apéro.

Zielpublikum

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos, die Plätze sind begrenzt. Um Anmeldung wird gebeten.

Referierende

Referat von Susanne Mouret, dipl. Erwachenenbildnerin, Klärungshelferin, Mediatorin SDM und Adrian Kunzmann, Organisationsberater BSO, Klärungshelfer, Mediator SDM

Leitung

Esther Wermuth
Mediatorin und Dozentin Departement Soziale Arbeit
esther.wermuthnoSpam@bfh.ch
Telefon +41 31 848 36 78

Organisation

Daniela Christen, daniela.christennoSpam@bfh.ch, Telefon +41 31 848 45 43

Durchführung/Kursdaten

Montag, 28. Mai 2018, 18.00-19.00 Uhr

Ort der Veranstaltung

Berner Fachhochschule BFH, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern
Lageplan

Um Anmeldung wird gebeten.

Anmeldung

Zum Anmeldeformular

Code

T-MED-6