Fachkurs Systemisch-lösungsorientierte Beratung mit Kindern und Jugendlichen

Beschreibung und Konzeption

Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen stellt Fachkräfte in Kontexten der Sozialen Arbeit vor besondere Herausforderungen. Dazu gehören beispielsweise der Umgang mit Zielkonflikten, die Gesprächsführung mit scheinbar unmotivierten Jugendlichen, die Zugangsfindung zu einem verschlossenen Kind, die Frage nach einer zielgruppengerechten Sprache und vieles mehr. Eine kooperative Kontaktaufnahme und eine positive Beziehungsgestaltung sind Voraussetzungen für einen gelingenden Unterstützungsprozess. Gerade für die Gesprächsführung/Beratung mit Kindern und Jugendlichen hat sich der systemisch-lösungsorientierte Ansatz aufgrund seiner Kompetenz- und Ressourcenorientierung, der damit einhergehenden wertschätzenden Haltung und seiner kreativ-dynamischen Methoden sehr bewährt.

Ziele (zu erwerbende Kompetenzen)

  • Sie kennen Methoden der systemisch-lösungsorientierten Gesprächsführung und können sie in den spezifischen Arbeitskontexten mit Kindern und Jugendlichen adressatenorientiert anwenden.
  • Sie können mit Kindern und Jugendlichen eine konstruktive Arbeitsbeziehung herstellen, die von ihnen im Hinblick auf die angestrebten Ziele als förderlich wahrgenommen wird.
  • Sie erlernen einen professionellen Umgang mit Ambivalenzen, Widerständen und Gesprächsblockaden, gerade in Bezug auf besonders herausfordernde Kontexte.

Inhalte

  • Ressourcenorientierte Analyse von Gesprächssituationen und verschiedenen Kommunikationsmustern
  • Spezifische Regeln und Werkzeuge der systemisch-lösungsorientierten Gesprächsführung mit Kindern und Jugendlichen
  • Herausfordernde Gesprächssituationen meistern (Themengebiet Gewalt, Sucht, psychische Erkrankung, schlechte Nachrichten, Verweigerung)
  • Gestik, Haltung, Sprachrhythmus und deren Wirkung

Aufbau

Der Fachkurs besteht aus 3 Kurseinheiten (à 2-3 Tage):
Kurseinheit 1: Grundlagen und Methoden der systemisch-lösungsorientierten Gesprächsführung mit Kindern und Jugendlichen
Kurseinheit 2: Umsetzung der erlernten Grundlagen in der Beratung mit Kindern und Jugendlichen (live), videogestützte Auswertung 
Kurseinheit 3: Methodenerweiterung, Reflexion herausfordernder Gespräche bzw. Kontexte, Fallsupervision.

Zielpublikum

Fachkräfte der Sozialen Arbeit und der Sozialpädagogik sowie Personen anderer Professionen, die mit Kindern und Jugendlichen Gespräche führen im Rahmen von Beratung/Coachingprozessen, Seelsorge, offener Jugendarbeit, Heimerziehung usw.

Lern- und Arbeitsformen

Fachliche Inputs, praktische Übungen, Gruppenarbeiten, Fallarbeit, Beratungen von Kindern und Jugendlichen live, Videoanalysen, Fallsupervisionen

Titel und Abschluss

Die Teilnehmenden erhalten eine Kursbestätigung.

Dozierende

Jens Winkler, kl. Heilpädagoge, Leiter Beratungszentrum infocus GmbH, Basel, Systemischer Paar- und Familientherapeut spezialisiert auf systemische und videounterstützte Beratungen, lösungsorientierter Supervisor, reteaming Coach
Mauro Pavan, BSc. in Psychologie, systemischer Familientherapeut und spezialisiert in der Arbeit mit Jugendlichen sowie zu Themen wie Medienkonsum, Gamen und Internet

Dieses Angebot ist ein Teil von

Bitte beachten Sie die Zulassungsbedingungen für Studiengänge.

Leitung

Sibylle Ries, Dipl.-Sozialpädagogin, Systemische Beraterin (Master of Arts, SG), Studienleiterin
Fachbereich Soziale Arbeit
sibylle.riesnoSpam@bfh.ch
Telefon +41 31 848 46 20

Organisation

Karin Hauswirth, karin.hauswirthnoSpam@bfh.ch, Telefon +41 31 848 36 24

Kosten

CHF 2560.-, Änderungen vorbehalten

Durchführung/Kursdaten

8 Kurstage,
9./10./ 11. April 2018
14./15. Mai 2018
18./19./ 20. Juni 2018

Ort der Veranstaltung

Berner Fachhochschule BFH, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern
Lageplan

Anmeldung

Anmeldeformular

Anmeldeschluss

9. 3. 2018

Unterlagen

Fachkurs Systemisch-lösungsorientierte Beratung Infobroschüre 

Code

K-BER-1