CAS Praxisausbildung
Individuelle Schwerpunktsetzung für qualifizierte Praxisausbildnerinnen und -ausbildner

Beschreibung und Konzeption

Der CAS-Studiengang Praxisausbildung ermöglicht es den Studierenden, sich über den entsprechenden Fachkurs hinaus vertieft mit aktuellen Entwicklungen in Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit auseinander zu setzen. Sie qualifizieren sich für die Rolle als Ausbildnerin oder Ausbildner sowohl methodisch-didaktisch als auch fachlich. Der CAS-Studiengang besteht aus dem Fachkurs Praxisausbildung und einem individuell geplanten Aufbauprogramm mit Kursen zu ausgewählten fachlichen Fragestellungen.

Ziele (zu erwerbende Kompetenzen)

  • Sie können den Einsatz von Praktikantinnen und Praktikanten planen, organisieren, begleiten und evaluieren.
  • Sie können die Praxisausbildung nach erwachsenenbildnerischen, didaktischen Grundprinzipien gestalten.
  • Sie kennen ihre Führungsfunktion als Praxisausbildner resp. -ausbildnerin und können diese in Zusammenarbeit mit der Ausbildungsstätte wahrnehmen.
  • Sie kennen aktuelle Ansätze des methodischen Handelns.
  • Sie verfügen über ein erweitertes fachliches Handlungsrepertoire.
  • Sie haben sich mit ausgewählten Fragestellungen der Sozialen Arbeit auseinandergesetzt und Ihre Praxis reflektiert.

Inhalte

Studienaufbau:

Der CAS-Studiengang baut auf dem Fachkurs Praxisausbildung auf.

Das Aufbauprogramm wird individuell zusammengestellt. Sie wählen mindestens 13 Kurstage aus den folgenden Themenbereichen:

Vor dem Fachkurs besuchte Kurse können anerkannt werden.

Zusätzlich Integration und Abschluss (1 Tag): Präsentation und Diskussion der Abschlussarbeiten

Zielpublikum

Absolventinnen und Absolventen des Fachkurses Praxisausbildung

Lern- und Arbeitsformen

Wir fördern systematisch Ihre Selbstlernkompetenz und arbeiten mit Beispielen, Fällen und Situationen aus Ihrem Erfahrungsbereich.

Zulassung

Allgemeine Zulassungsbedingungen

Qualifizierung und Kompetenznachweise

Die Studierenden verfassen eine Transferarbeit zur Integration der im Aufbauprogramm erworbenen Kenntnisse in ihre Rolle als Praxisausbildner resp. -ausbildnerin.

Titel und Abschluss

Certificate of Advanced Studies CAS Berner Fachhochschule in Praxisausbildung

15 ECTS-Credits

Studienleitung

Prof. Silvia Wyss, Telefon +41 31 848 36 39 E-Mail

Organisation

Für Fragen zum Fachkurs Praxisausbildung:

Tel. +41 31 848 37 80
praxisausbildung.soziale-arbeitnoSpam@bfh.ch

Kosten

Die Kosten für den Fachkurs für Praxisausbildnerinnen und -ausbildner gehen zu Lasten des Fachbereichs Soziale Arbeit der Berner Fachhochschule. Die Kosten für das Aufbauprogramm sind abhängig von den jeweiligen Kursgebühren der ausgewählten Kurse (ca. CHF 4160.-). Für die Beurteilung der Transferarbeit und die Zertifizierung wird zudem eine Gebühr von CHF 300.- verlangt.

Durchführung/Kursdaten

24 Studientage, Beginn mit jedem Fachkurs Praxisausbildung

Ort der Veranstaltung

Berner Fachhochschule BFH, Hallerstrasse 10, 3012 Bern und Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern
Lageplan

Anmeldung

Anmeldeformular

Weitere Unterlagen

Pulver, Caroline (2015): Die anspruchsvolle und lohnenswerte Aufgabe der Praxisausbildenden. In: impuls 2/2015. 

Code

C-SPE-2