Abendveranstaltung: Systemische Beratung mit Familien, Paaren und Gruppen
...ein Problem kommt selten allein...

Beschreibung und Konzeption

Einladung zu einem systemischen Abend mit anschliessendem Apéro.

An dieser Abendveranstaltung bekommen Sie eine Vorstellung von systemischem Arbeiten im Mehrpersonensetting. Denn im Unterschied zur Systemischen Beratung mit einzelnen Personen gilt es dabei verschiedene Besonderheiten zu beachten:

  • Unterschiedliche Wirklichkeiten und eine Vielfalt an Perspektiven
  • Komplexe Anliegen- und Auftragskonstellation
  • Nicht alle Beteiligten zeigen das gleiche Interesse
  • Insgesamt erhöhte Komplexität aufgrund unterschiedlicher Alter, Geschlechter, Herkunftsgeschichten / -familien, Entwicklungssituationen, Kontexte, Aufmerksamkeitsfokussierungen
  • Viele Wechselwirkungen und Rückkopplungen
  • Besondere Herausforderung hinsichtlich Neutralität und Allparteilichkeit
  • Konsequenzen für die Methodenwahl

Referierende

Stephan Theiling, Dr. phil., Diplom-Psychologe, Lehrtherapeut am IF Weinheim, Familientherapeut und Systemischer Supervisor (IFW / SG), Gesprächspsychotherapeut und Ausbilder in Klientenzentrierter Psychotherapie (GwG)

Claudia Terrahe-Hecking, Diplom-Sozialarbeiterin, approbierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Lehrtherapeutin am IF Weinheim, Lehrende Coach und Lehrende Supervisorin und Organisationsberaterin (IFW, SG), Psychotherapeutin (ECP)

Organisation

Karin Hauswirth, karin.hauswirthnoSpam@bfh.ch, Telefon +41 31 848 36 24

Durchführung/Kursdaten

Mittwoch, 6. März 2019, 18.00-19.30 Uhr mit Apéro

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten, die Plätze
sind begrenzt.

Zum Anmeldeformular

Ort der Veranstaltung

Berner Fachhochschule BFH, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern
Lageplan

Weitere Unterlagen

Veranstaltungsflyer 

Code

T-BER-3