Kundenmagazin impuls

Liebe Leserin, lieber Leser

Aus Anlass seiner Pensionierung Ende März dieses Jahres finden Sie in diesem Heft ein ausführliches Interview mit Johannes Schleicher. Er ist langjähriger Leiter des ehemaligen Fachbereichs und heutigen Departements Soziale Arbeit und hat die Entwicklung der Ausbildungen in Sozialer Arbeit miterlebt und mitgeprägt wie nur wenige. Die Vorgängerinstitution unserer Hochschule hatte Johannes Schleicher in den 1970er-Jahren zum Sozialarbeiter ausgebildet. Es heisst, er sei eher kritisch gewesen und man habe mit ihm als Student manche Dispute austragen müssen. Er selber pflegt zu sagen, dass diese Haltung auch die heutigen Studierenden der Sozialen Arbeit auszeichne.

Nach seinem Abschluss 1979 arbeitete Johannes Schleicher rund zwanzig Jahre als Sozialarbeiter im Sozialdienst Bern. Berufsbegleitend absolvierte er ein Rechtsstudium und war ab 1998 als Dozent für Soziale Arbeit und Recht zuerst in Solothurn und dann in Bern tätig. An der Hochschule für Soziale Arbeit Bern übernahm er zuerst die Leitung des Bachelor-Studiengangs und ab 2005 die Fachbereichsleitung. Damit gehört Johannes Schleicher zu der Generation, die den Übergang von der damaligen Höheren Fachschule zur heutigen Hochschule mitgestaltete. Er engagierte sich für einen Bachelor of Science in Sozialer Arbeit, welcher die Ansprüche der beruflichen Praxis, der Wissenschaft und des Hochschulstudiums in sich vereinigt. 

Visionär war das Engagement von Johannes Schleicher für den konsekutiven Master in Sozialer Arbeit. Mit diesem Studiengang können ausgebildete Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter heute ihr Studium in der eigenen Profession Sozialarbeit weiterführen. Dies schuf die Voraussetzungen, dass die Soziale Arbeit ihren eigenen wissenschaftlichen Nachwuchs für die Praxis und Hochschule hervorbringen kann. 

Ab 1. April übernimmt Dr. Anna Maria Riedi die Departementsleitung. Sie war Dozentin und Projektleiterin Forschung und Entwicklung am Institut Kindheit, Jugend und Familie des Departements Soziale Arbeit der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW. Seit Februar 2018 leitet sie die Kooperation des Masters in Sozialer Arbeit.

Mit dieser Ausgabe wünschen wir Johannes Schleicher alles Gute für den neuen Lebensabschnitt. Ihnen, liebe Leserin und lieber Leser, wünschen wir viel Vergnügen bei der Lektüre des eigenen, ganz besonderen Rückblicks unseres langjährigen Leiters ab Seite 4.

Prof. Dr. Martin Wild
Leiter Abteilung Weiterbildung, Dienstleistung, Forschung
martin.wildnoSpam@bfh.ch 

Möchten Sie unser Kundenmagazin regelmässig kostenlos zugeschickt erhalten?
Hier geht es zum Abonnement