Sozialhilfe unter Beschuss - Manchmal bringt aller Druck nichts

29.03.2018

Die BFH-Dozentin Renate Salzgeber äussert sich im Echo der Zeit kritisch zu den Kürzungen der Sozialhilfe in den Kantonen Aargau und Bern.

Rund zwei Drittel der Sozialhilfebezüger haben aber überhaupt keine Chance auf dem Arbeitsmarkt. Da habe es auch keinen Sinn, die Sozialhilfe zu kürzen, mit Leistungskürzungen zu drohen oder von den Empfängern Wohlverhalten einzufordern, sagt Salzgeber im Beitrag von Radio SRF: «Es verschärft nur die Situation der Personen, etwa von Familien mit Kindern. Was soll der Anreiz sein, wenn man einfach zu wenig Geld zum Leben hat – ohne Chance einen Job zu finden?», sagt Salzgeber

Zum SRF-Radiobeitrag «Sparen bei der Sozialhilfe», Echo der Zeit vom 28. März 2018