Persönlichkeitsentwicklung an Hochschulen: Ja, aber wie?

04.12.2018

Mit dieser Frage haben sich am 12. und 13. Oktober 2018 rund 90 Personen aus dem internationalen Hochschulumfeld unterschiedlicher Disziplinen beschäftigt. Sie alle folgten der Einladung des Departements Soziale Arbeit der BFH zur Tagung «Förderung der Persönlichkeitsentwicklung in Hochschulausbildungen». Viele von ihnen leisteten einen aktiven Beitrag und sorgten mit ihren Referaten und Workshops für ein inhaltlich breites und reichhaltiges Programm.

Während Einigkeit darin bestand, dass die Persönlichkeitsentwicklung Teil der Hochschulausbildung bilden muss, zeichnete die Tagung einen bunten Strauss unterschiedlicher mikro- und makrodidaktischer Ansätze. Intensiv wurden eigene Überlegungen, Zugänge und Forschungsergebnisse ausgetauscht, diskutiert und vereinzelt auch ausgetestet. Die Tagung schloss mit vielen Anregungen, glücklichen Gesichtern, neuen Netzwerken und Kooperationsvorhaben sowie dem gemeinsamen Wunsch, den Austausch in irgendeiner Form fortzuführen.

Im Herbst 2019 erscheint im hep-verlag ein Sammelband mit verschiedenen Tagungsbeiträgen. In Planung ist zudem ein Beitrag im impuls. Erhalten Sie das impuls noch nicht? Abonnieren Sie hier kostenlos unser Kundenmagazin.

Impressionen aus der Tagung