Aktuelles und Hintergründe aus dem Fachbereich Soziale Arbeit der BFH
Wird der Newsletter in Ihrem Webmail nicht richtig dargestellt?
Newsletter online lesen »
 
 
View newsletter online
View newsletter online
16.06.2015

Newsletter 2/2015 – Fachbereich Soziale Arbeit

Der Newsletter erscheint 4x jährlich und informiert Sie über aktuelle Forschungsergebnisse, neue Köpfe am Fachbereich, spannende Veranstaltungen und vieles mehr.
Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre!

Ihr Newsletter-Team
kommunikation.soziale-arbeit@bfh.ch, T +41 31 848 36 00


Im Fokus
Startschuss für das BFH-Zentrum Soziale Sicherheit
Neues Instrument zur Abklärung des Kindeswohls

Veranstaltungen
Ausstellung «Bern – Stadt im Umbruch» im Kornhausforum
Abendveranstaltung zum Tag der Mediation: Mediation bei Arbeitsplatzkonflikten
Tagung: Menschen mit psychischen Problemen im System der Sozialen Sicherheit
Vielseitiges Weiterbildungsangebot

Nächste Infoveranstaltungen
Weiterbildung
Master of Science

3 Fragen an...
Jürg Born, Ausbildungssupervisor an der BFH

Publikationen
Kooperationsformen im Bereich der sozialen Grundversorgung

In den Medien
Durch den April mit Therese Frösch
Die Grenzen des Erlaubten

Claudia Michel empfiehlt...
«Soziale Arbeit in Palliative Care. Ein Handbuch für Studium und Praxis» von Maria Wasner und Sabine Pankofer (Hrsg.)
 
 

Im Fokus

Startschuss für das BFH-Zentrum Soziale Sicherheit


Am 8. Juni ist im Berner Kursaal das BFH-Zentrum Soziale Sicherheit lanciert worden. Das Interesse an der Veranstaltung war rege. Über 100 Besucherinnen und Besucher tauschten sich an der Feier mit Forscherinnen und Forschern zu verschiedenen Forschungsprojekten aus, lauschten dem Podiumsgespräch und hörten sich die Reflexionen von Peter Schneider an, der fragte: «Wie sozial ist Sicherheit?»

Weitere Informationen zum Kick-off-Event (Posterpräsentationen, Bildergalerie)
Weitere Informationen zum BFH-Zentrum Soziale Sicherheit

Lesen Sie in der September-Ausgabe des Magazins «impuls» mehr über das neue BFH-Zentrum.

Neues Instrument zur Abklärung des Kindeswohls

Ist das Wohl eines Kindes gefährdet? Welche Massnahmen sind zum Schutz des Kindes angezeigt? Ein neues Instrument unterstützt abklärende Fachpersonen bei der Beantwortung dieser Fragen. Entwickelt wurde das Abklärungsinstrument von der Berner Fachhochschule und der Hochschule Luzern - Soziale Arbeit. Weitere Informationen, vor allem auch zur Anwendung in Ihrer Organisation und zu Schulungsangeboten finden Sie auf unserer Website. 

nach oben

 

Veranstaltungen

Ausstellung «Bern – Stadt im Umbruch» im Kornhausforum

17. Juni bis 11. Juli 2015
Sozialfotografie und Stadtentwicklung – mit diesen Themen beschäftigten sich Studentinnen und Studenten des Bachelorstudiengangs im Frühlingssemester. Die dabei entstandenen Fotografien werden ab dem 17. Juni 2015 im Kornhausforum in Bern ausgestellt. Damit wird eine Tradition fortgesetzt: Die Ausstellung im Kornhausforum findet in Forum bereits zum fünften Mal statt.

Weitere Informationen zu Ausstellung 

Abendveranstaltung zum Tag der Mediation: Mediation bei Arbeitsplatzkonflikten

18. Juni 2015
Seit Tausenden von Jahren gibt es bei Konflikten zwischen Gemeinschaften (Staaten, Kommunen) Vermittlung durch unbeteiligte Dritte. Etwa ab 1980 wird die Mediation in Europa praktiziert und gelangt seither – angereichert durch neueste Erkenntnisse der Kommunikationswissenschaften, der Psychologie und Politikwissenschaft – in vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens zur Anwendung, so auch bei Konflikten am Arbeitsplatz. Der bekannte Konfliktforscher Prof. Dr. Dr. Friedrich Glasl erörtert anhand von verschiedenen Praxissituationen, welche Form der gewaltfreien Konfliktlösung darunter zu verstehen ist und unter welchen Bedingungen sie am Arbeitsplatz Erfolg verspricht.

Weitere Informationen und Anmeldung

Tagung: Menschen mit psychischen Problemen im System der Sozialen Sicherheit


25. August 2015
In den letzten Jahren wurde eine deutliche Zunahme der Personen mit psychischen Krankheiten in den Systemen der Sozialen Sicherheit festgestellt. Täglich sind Fachleute der sozialen Arbeit herausgefordert, Menschen mit psychischen Problemen kompetent zu beraten und ihre soziale und berufliche Integration zu unterstützen. Doch wie können Kompetenzen der Klientinnen und Klienten gestärkt werden? Welches sind erfolgreiche Strategien und Programme zur sozialen und beruflichen Integration? An der Tagung werden die Herausforderungen im System der Sozialen Sicherheit beleuchtet. Der Fokus liegt dabei auch auf dem sozialarbeiterischen Handeln.

Weitere Informationen und Anmeldung

Vielseitiges Weiterbildungsangebot

Wir bieten Ihnen praxisorientierte Qualifikationsmöglichkeiten auf den drei Weiterbildungsstufen Master, Diploma und Certificate of Advanced Studies. Sie möchten ein Thema punktuell vertiefen? Beachten Sie unser Kurs- und Fachkurs-Angebot.

Neu im Angebot sind beispielsweise die Fachkurse Führung von Sozialarbeitenden (Start im August 2015), Neuro-Systemische Beratung (Start im November 2015) oder Sozialversicherungsrecht (Start im November 2015 oder im Juni 2016).

Für Kurzentschlossene gibt es ausserdem Platz in den folgenden Kursen und Studiengängen: 

Fachkurs Mediation (Start Ende Juni 2015)
Professionelle Kindeswohlabklärungen – Einführung in ein neues Instrument für die Schweiz (24.-26. Juni 2015)
Fachkurs Case Management (Start im August 2015)
Einführung in die Schulsozialarbeit (Start im August 2015)
Neues Erwachsenenschutzrecht – Eigene Vorsorge und gesetzliche Vertretung (11./12. August 2015) 
Sozialversicherungskenntnisse für Sachbearbeitende (25.-27. August 2015)
Beratung von jungen Erwachsenen in der Sozialhilfe (27./28. August 2015)
Fachkurs Methodisches Handeln mit spezifischen Klientengruppen in der Sozialhilfe (Start im August 2015)
Neue Medien in Schulsozialarbeit und Jugendarbeit (14. September 2015) 
Auftritt und Wirkung: Gestaltung von Präsenz (16./17. September 2015)
Beratung von Menschen mit psychischen Problemen in der Sozialhilfe (24./25. September 2015)
CAS Täterarbeit – Grundlagen (Start im September 2015)

nach oben

 

Nächste Infoveranstaltungen

Weiterbildung

Wir führen regelmässig Infoveranstaltungen zu unseren Angeboten durch: aktuell in den Bereichen Systemische BeratungCase ManagementMediation und Konfliktmanagement, Change Management und Führungskompetenzen

Master of Science

Die nächsten Infoveranstaltungen für den Master of Science in Sozialer Arbeit finden Sie auf der Website masterinsozialerarbeit.ch.

Holen Sie sich vor Ort alle wichtigen Informationen. Wir freuen uns auf Sie!

nach oben

 

3 Fragen an...

Jürg Born, Ausbildungssupervisor an der BFH


Seit über 15 Jahren ist Jürg Born als Ausbildungssupervisor an der BFH tätig. Im Interview erzählt er, auf welche Schwierigkeiten die Studierenden in den Praxismodulen treffen, ob ihm schon mal jemand als ungeeignet für den Beruf aufgefallen ist und wie nachhaltig Supervision eigentlich wirkt.

Zum Interview

nach oben

 

Publikationen

Kooperationsformen im Bereich der sozialen Grundversorgung

Im Mai ist der Schlussbericht zur Studie «Kooperationsformen im Bereich der sozialen Grundversorgung» veröffentlicht worden. Die Studie hat sich mit der interinstitutionellen Kooperation in der Sozialhilfe beschäftigt, wobei sowohl Strukturen als auch Prozesse der fallbezogenen Zusammenarbeit zwischen Sozialdiensten und anderen Institutionen untersucht wurden. 

Hauri, Roland & Zürcher, Pascale (2015): Kooperationsformen im Bereich der sozialen Grundversorgung – Schlussbericht

nach oben

 

In den Medien

Durch den April mit Therese Frösch

Die Wochenzeitung WOZ begleitete Therese Frösch, die Co-Ppräsidentin der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (SKOS), durch den Monat und fragte: Sind Sie eine Sozialromantikerin? Waren Sie eine linke Sparpolitikerin? Haben Sie Ihre linken Werte dem politischen Erfolg geopfert? Was, wenn die Schweiz die Sozialhilfe abschaffen würde? Und muss die Sozialhilfe umgebaut werden?

Die Wochenzeitung WOZ, April 2015

Die Grenzen des Erlaubten

Unsere ethischen Vorstellungen haben sich in den letzten Jahren stark gewandelt: Menschen nach Rassen zu kategorisieren und Kinder zu «züchtigen» – das war vor 100 Jahren noch üblich. Erst seit wenigen Jahrzehnten sind homosexuelle Beziehungen erlaubt und Frauen rechtlich gleichgestellt. Und neue ethische Probleme sind hinzu gekommen: Darf man Gehirne stimulieren? Menschen beim Sterben helfen? Und was heisst Gerechtigkeit und Verantwortung in Zeiten von Globalisierung und Ressourcenverschwendung? Was sind überhaupt die richtigen Kriterien, um sagen zu können, was ethisch vertretbar ist und was nicht? Die 12-teilige Reihe des SWR nimmt sich des Themas an.

SWR2 Radio Akademie, Mai bis Juli 2015

 

Claudia Michel empfiehlt...

«Soziale Arbeit in Palliative Care. Ein Handbuch für Studium und Praxis» von Maria Wasner und Sabine Pankofer (Hrsg.)


«Die Soziale Arbeit spielt eine wichtige Rolle in der Palliative Care, in der Unterstützung von unheilbar kranken Menschen. Noch ist sie sich ihrer Aufgabe aber zu wenig bewusst. So gibt es dazu kaum Literatur im deutschsprachigen Raum und wenige Bildungs- und Weiterbildungsangebote an Hochschulen. Deshalb schätze ich das Buch von Maria Wasner und Sabine Pankofner. Es schlägt eine Brücke zwischen einer immer grösser werdenden Herausforderung unserer Gesellschaft, nämlich der Linderung von Leiden am Lebensende, und der Sozialen Arbeit, die hier einen wesentlichen Beitrag leisten kann.»

Claudia Michel ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Soziale Arbeit
claudia.michel@bfh.ch 

Das Buch steht in der Bibliothek des Fachbereichs Soziale Arbeit zur Verfügung.

nach oben