Case Management: Kompetenzen für die Fallführung aufbauen

Menschen in komplexen Situationen müssen oft mehrere professionelle Dienste gleichzeitig in Anspruch nehmen, seien dies Beratungsangebote der Sozialhilfe, der Arbeitsintegration oder der psychiatrischen Dienste. Beteiligen sich mehrere Akteure am Unterstützungsprozess, ist dies eine besondere Herausforderung, insbesondere für die Koordination der verschiedenen Leistungen und den Absprachen der beteiligten Dienste. Eine fallführende Case Managerin oder ein Case Manager übernimmt hier die Prozesssteuerung und stellt damit sicher, dass vereinbarte Leistungen dem ausgewiesenen Bedarf des Klienten oder der Klientin entsprechend erbracht und der angestrebte Nutzen ausgewiesen werden kann. 

Case Management beeinflusst auch die Ebene der Organisation: Die betriebliche Verankerung erfordert ein Commitment zur Fallführung innerhalb der Organisation und den beteiligten Betrieben. Voraussetzung ist ein gut durchdachtes Konzept mit klaren Zielen, geregelten  Zuständigkeiten und einem systematisch gepflegten Netzwerk. Damit wird sichergestellt, dass der Case Manager oder die Case Managerin auf die Zusammenarbeit mit relevanten Kooperationspartnerinnen und -partnern im Alltag zählen kann. 

Unser Angebot: Vom Konzept bis zur Umsetzung

Wir vermitteln das Wissen, das es für die Umsetzung von Case Management braucht. Wir begleiten Sie bei der Implementierung und reflektieren mit Ihnen Chancen und Stolpersteine. Wir beraten und begleiten Organisationen… 

  • bei der Ausarbeitung und der Weiterentwicklung von Case-Management-Konzepten. Wir gewährleisten ein zielorientiertes und strukturiertes Vorgehen. 
  • beim Prozessmanagement wenn es um die praktische Umsetzung des Konzepts geht. 
  • Vorgesetzte nehmen eine besonders wichtige Rolle bei der Implementierung von Case Management ein, doch auch Mitarbeitende benötigen zusätzliche Qualifizierungen

Wir bieten deshalb… 

  • zwei- oder mehrtägige Kaderkurse, in denen Vorgesetzte die Kernaspekte lernen und sich mit den relevanten Aufgaben und Funktionen auseinandersetzen. 
  • betriebsinterne Fortbildungen, in denen Verfahrenssicherheit und das notwendige Basiswissen für die Prozessorientierung vermittelt wird.
  • ziel- und bedarfsorientierte Coachings, in denen Fragen und Anliegen aus der Umsetzungspraxis aufgenommen und reflektiert werden. Damit können Mitarbeitende und Vorgesetzte kreative Strategien entwickeln, Potenziale in die Umsetzung von Case Management zu integrieren und mit Widerstand einen konstruktiven Umgang zu finden.

Wir beraten Sie gerne persönlich und stehen Ihnen jederzeit für weitere Informationen zur Verfügung.

Kontakt

Lukas Leber
Dozent und Projektleiter
lic. iur., dipl. Sozialarbeiter
Telefon +41 31 848 36 67
E-Mail