Bibliothek

Die Bibliothek des Departements Soziale Arbeit ist eine wissenschaftliche Spezialbibliothek. Sie ist öffentlich, der Bestand ist frei zugänglich (Freihandbestand). Einzige Voraussetzung für die Ausleihe von Medien ist der Besitz eines Bibliotheksausweises.

Die Bibliothek bietet neben Büchern, DVDs und Zeitschriften auch Datenbanken, E-Journals und E-Books an. Der Bestand umfasst Fachliteratur zu den Themen Soziale Arbeit, Soziologie, Psychologie, Pädagogik, Geschichte, Philosophie, Politik und Recht. Die Bibliothek ist dem NEBIS-Verbund angeschlossen.

Die Bibliothek des Departements Soziale Arbeit steht allen Interessierten offen. Bitte beachten Sie unsere Benutzungsbestimmungen.

Die Medien der Bibliothek sind nach Sachgruppen aufgestellt.
Übersicht über die Sachgruppen (Stand August 2018)

Für die Ausleihe von Medien ist eine Einschreibung erforderlich. Diese erfolgt über das Online-Formular in der NEBIS recherche. Wenn Sie bereits eine IDS-Bibliothekskarte besitzen, müssen Sie sich nicht neu einschreiben.

Kurier


Über den NEBIS-Ausleihverbund können Medien aus anderen Bibliotheken zur Abholung in der Stammbibliothek bestellt werden.
am NEBIS-Ausleihverbund teilnehmende Bibliotheken (Bibliotheken mit dem Symbol «Männchen steht in einem Kreis» machen am Kurier-Dienst mit)

Ausserdem können Sie den IDS-Kurier und den Berner Kurier benutzen.

Kopieraufträge


Kopieraufträge an die Bibliothek Soziale Arbeit sind kostenpflichtig. Aus urheberrechtlichen Gründen werden nur einzelne Buchkapitel oder Zeitschriftenartikel kopiert, jedoch nicht vollständige Bücher oder Zeitschriften.
Maximaler Umfang: 50 Seiten, falls dies 75 Prozent des gesamten Werks nicht übersteigt.
Die Kopien werden auf Papier oder als PDF geliefert. Es werden keine Kopien ins Ausland versandt.

Gebühren:
Studierende:
PDF per E-Mail (Schweiz): bis 20 Seiten: CHF 7.-; jede zusätzliche Seite CHF 0.20.
Kopien auf Papier (Schweiz): bis 20 Seiten: CHF 10.-; jede zusätzliche Seite CHF 0.20.

Privatpersonen:
PDF per E-Mail: bis 20 Seiten (Schweiz): CHF 12.-; jede zusätzliche Seite CHF 0.50.
Kopien auf Papier (Schweiz): bis 20 Seiten: CHF 15.-; jede zusätzliche Seite CHF 0.50.

Falls Sie in der Bibliothek Soziale Arbeit das gewünschte Werk nicht finden, empfehlen wir Ihnen den Dokumentenlieferdienst der Universitätsbibliothek Bern.

Recherchehilfen


LOTSE
Wegweiser zur Literatursuche und zum wissenschaftlichen Arbeiten: Videos zu «Vom Thema zu den Suchbegriffen» und «Von den Suchbegriffen zur Literatur».

Wissenschaftliche Arbeitstechniken
Professionelle Internetrecherche und Wissensmanagement für Hochschulen; ein Kurs in mehreren Modulen, realisiert von der Gesellschaft Agora sowie des Instituts für Politikwissenschaft der Universität Tübingen und der ZHAW. Suchstrategien, Suchinstrumente, Literaturverwaltung etc.

Evaluation von Websites
Ein umfangreiches, mehrstufiges Tutorial der Universitätsbibliothek Bochum mit den wichtigsten Kriterien zur Evaluation von Websites.

Wikipedia richtig nutzen
Wichtige Hinweise zur Nutzung der freien Enzyklopädie Wikipedia.

OGND
Online-Zugriff auf die GND, die Gemeinsame Normdatei, die vor allem zur Katalogisierung von Literatur in Bibliotheken dient. Sie enthält unter anderem Namen von Autorinnen und Autoren und zum Teil die von ihnen verfassten Werke (Link «zugehörige Titel» in entsprechenden Personeneintrag).

Englisch


In den meisten Datenbanken muss mit englischen Begriffen recherchiert werden.

PONS Online-Wörterbuch
Das Online-Wörterbuch von PONS ist kostenlos in Web verfügbar.

WISO-Thesaurus
Die Thesauri Sozialwissenschaften und Psychologie der Datenbank WISO helfen bei der Suche nach geeigneten Suchbegriffen und übersetzen diese auch gleich auf Englisch (auf der WISO-Website oben rechts). Zugang im BFH-Netz oder über VPN.

Youth Work Translator
Sprachhilfe für Internationale Jugendarbeit sowie Kinder- und Jugendhilfe. Ein Angebot der Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland

Nachschlagewerke
Brockhaus, Duden, Encyclopædia Britannica, Le Grand Robert, Oxford Reference Online, PONS Wörterbücher, Publicus etc. Zugang im BFH-Netz oder über VPN.

Encyclopedia of Social Work
Co-published by the National Association of Social Workers and Oxford University Press, the 20th edition of the Encyclopedia of Social Work is widely considered the cornerstone of reference in its field. Zugang im BFH-Netz oder über VPN.

Schreiben


Duden Sprachwissen (Munzinger)
Die Standardwerke von Duden beantworten kurz und prägnant alle Fragen rund um Sprache.

Deutscher Wortschatz
Das Nachschlagewerk für Wörter und ihren Gebrauch mit Wortassoziationen und graphischer Darstellung von Zusammenhängen. Das Wortschatzportal wird betrieben von der Universität Leipzig.

Schreibstrategien
Das Schreibzentrum Frankfurt am Main hat einen kleinen Film gemacht zu Strategien, die das Schreiben von Haus- und Abschlussarbeiten erleichtern.

Eine schriftliche Arbeit verfassen
Tipps & Tricks zum Schreiben von der Schreibberatung des Zentrums Lesen der Pädagogischen Hochschule FHNW.

Leitfaden für die sprachliche Gleichstellung der BFH

Richtlinien zum Zitieren und Belegen (APA 6. Auflage - Version Februar 2015)

Literaturverwaltung


Citavi
Die BFH verfügt über eine Campuslizenz, mit welcher die Studierenden und Mitarbeitenden die Edition «Citavi für Windows» kostenlos nutzen können.

Zotero
Zotero ist ein freiverfügbares Literaturverwaltungsprogramm.
Auf der E-Learning-Plattform Udemy gibt es einen Onlinekurs in deutscher Sprache zu Zotero. Der Kurs besteht  aus 13 Einheiten, vorwiegend kurzen Videos und kann in einer Stunde bewältigt werden. Der Kurs ist gratis, Udemy verlangt aber eine Anmeldung auf der Plattform.

Informations- und Kommunikationsplattform «Literaturverwaltung»
Neuigkeiten und Entwicklungen auf dem Softwaremarkt, Vergleiche verschiedener Systeme (über Citavi, Zotero und Endnote hinaus) sowie Tipps & Tricks.

Literaturverwaltungsprogramme im Vergleich (Juli 2018)
Direkter Vergleich mehrerer Literaturverwaltungsprogramme (Citavi, EndNote, EndNote Web, RefWorks, Zotero, Mendeley, JabRef, Docear, Colwiz), durchgeführt von der Universitätsbibliothek der Technischen Universität München

Literaturverwaltungsprogramme im Überblick (Dezember 2016)
Ratgeber der Sächsisches Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB)