Kontakt

Publikationen - Lätsch David

Monographien:

Lätsch, D. (2011). Schreiben als Therapie? Eine psychologische Studie über das Heilsame in der literarischen Fiktion. Gießen: Psychosozial-Verlag.

Lätsch, D. (2013). Subjektive Schuld und kommunikatives Schuldmanagement: Studien zur diskursiven Praxis des Verantwortens. Abhandlung (kumulative Dissertation) zur Erlangung der Doktorwürde der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich. Zürich, Zentralbibliothek Zürich.

 

Beiträge in Fachzeitschriften und Sammelbänden, Forschungsberichte

Lätsch, D. (2013). Die Massnahmen Gesundheit, Partizipation und Selbsthilfe im Kompetenzzentrum Arbeit der Stadt Bern: Darstellung und Evaluation des Gesamtprojekts. Bern: Berner Fachhochschule.

Lätsch, D. (2013). Spielende Bewältigung. Überlegungen zum Verhältnis von Kunst, Religiosität und Therapie. Kunst und Kirche, 76(3), 24–27.

Lätsch, D. & Bamberg, M. (2013). Erzählen zwischen interaktiver Pragmatik und intrapsychischer Regulation: Ansätze zu einer psychologischen Erzählanalyse. Psychoanalyse – Texte zur Sozialforschung, 30(2), 381–394.

Lätsch, D. (2013). Wirkt »flex.job«? Evaluation eines Integrationsprojekts für junge Menschen in der Sozialhilfe. Bern: Berner Fachhochschule.

Urwyler, C., Nett, J. C. & Lätsch, D. (2013). Analyse zum Umfeld der Stiftung Kinderschutz Schweiz – mit Empfehlungen für die künftige Strategieentwicklung. Bericht zuhanden der Auftraggeberin. Bern: Berner Fachhochschule.

Haller, D., Erzinger, B., Steger, S. & Lätsch, D. (2013). Gesundheitliche Aspekte in der Sozialhilfe. Vorstudie im Auftrag des Bundesamts für Gesundheit. Bern: Berner Fachhochschule.

Bütler, D., Hauri, A., Lätsch, D. & Nett, J. C. (2013). Analyse der Fallarbeit und der Organisation der behördlichen Kinder- und Jugendhilfe im Amt für Soziale Dienste des Fürstentum Liechtensteins. Expertise zuhanden der Regierung des Fürstenstums Liechtenstein. Bern: Berner Fachhochschule.

Lätsch, D. (2012). Rekonstruktion biografischer Entstehungsbedingungen von Pädosexualität? Ein interaktionsanalytischer Beitrag zu Möglichkeiten und Grenzen qualitativer Sozialforschung. Psychotherapie & Sozialwissenschaft, 14 (2), 52–72.

Lätsch, D. (2012). Universalistisches Moralbewusstsein und residuale Religiosität. Eine psychologische Studie zur Unbedingtheit normativer Geltungsansprüche. In B. Boothe, A. Cremonini & G. Kohler (Hrsg.), Psychische Regulierung, kollektive Praxis und der Raum der Gründe. Ein Problemaufriss (S. 80–122). Würzburg: Königshausen & Neumann.

Lätsch, D. (2012). Wissenschaftlich fundierte Abklärungen im Kindesschutz: Überblick über den internationalen Entwicklungsstand – und ein Ausblick in die Schweiz. Zeitschrift für Kindes- und Erwachsenenschutz, 1/2012, 1–20.

Lätsch, D., Pfiffner, R. & Wild-Näf, M. (2011). Die Gesundheit sozialhilfebeziehender Erwerbsloser in der Stadt Bern. Schlussbericht zuhanden des Auftraggebers. Bern: Berner Fachhochschule.

Lätsch, D. (2010). Rezension: Rainer M. Holm-Hadulla über Goethes Weg zur Kreativität. In B. von Jagow & F. Steger (Hrsg.), Jahrbuch Literatur und Medizin, Bd. 3. Heidelberg: Winter.

Lätsch, D. (2009). Einswerden mit der Kunstfigur: Einige Überlegungen zum Zusammenhang zwischen Fiktion und Identifizierung. Psychoanalyse – Texte zur Sozialforschung, 13 (2), 265–272.

Lätsch, D. (2008). Schreiben als Therapie, Schreiben statt Therapie: Varianten der Wunscherfüllung in fiktionaler Prosa. Psychotherapie & Sozialwissenschaft, 10 (2), 71–112.

Lätsch, D. (2008). Narziss und die Sehnsucht zum Tode. In B. Boothe (Hrsg.), Ordnung und Außer-Ordnung. Zwischen Erhalt und tödlicher Bürde (S. 84–107). Bern: Huber.

Lätsch, D. (2008). Im Raum der Gründe? Die IPF-Tagung 2007. Psyche, 62 (11), 1170–1174.

 

Wissenschaftsjournalistische Beiträge (Auswahl)

Lätsch, D. (2014). Geld allein macht nicht gesund. SozialAktuell, 11/14, 34–35.

Lätsch, D. (2014). Männlichkeit und Scham. Warum sexueller Missbrauch an Jungen oft unentdeckt bleibt. Psychoscope, 7/14, 6–9.

Lätsch, D. & Jud, A. (2014). Abklärungsinstrumente sind Kompasse, nicht Autopiloten. Wie wissenschaftlich fundierte Verfahren Fachkräfte in komplexen Entscheidungssituationen unterstützen können. SozialAktuell, 1/14, 24–25.

Lätsch, D. (2013). Ein Instrument für den Kindesschutz. Impuls, 03/2013, 38–40.

Lätsch, D. (2012). Arbeitslosigkeit und Gesundheit: Einsichten in den Teufelskreis. SozialAktuell, 1/2012, 30–31.

Lätsch, D. (2012). Gesundheitsförderung in der Sozialen Arbeit – partizipativ und eigenverantwortlich. Impuls, 01/2012, 12–13.

Lätsch, D. (2011). Weiterbildungsveranstaltung für Sozial- und Vormundschaftbehörden – Kühle Besinnung statt hitziger Debatte. Impuls, 01/2011, 10–11.

Lätsch, D. (2008). Am Anfang war der Narzissmus. SonntagsZeitung, 30. November 2008, S. 81f.

Lätsch, D. (2008). Die Gesamtwirklichkeit des Elefanten. Unijournal, 8/2008.

Lätsch, D. (2007). Im Raum der Gründe? Unijournal, 10/2007.
 


> Lätsch David   > Lebenslauf   > Publikationen