Bern: Schulsozialarbeit in Kanton und Gemeinden

21.06.2012

Im Mai und Juni ist an folgenden Gemeindeversammlungen die Gründung einer regionalen Schulsozialarbeit beschlossen worden, in den meisten Fällen oppositionslos: Wohlen, Bremgarten, Kirchlindach und Meikirch; Neuenegg, Fraukappelen und Mühleberg. In beiden regionalen Projekten hat der Fachbereich Soziale Arbeit der Berner Fachhochschule massgeblich mitgewirkt.

In der Region Wohlen werden 3 Stellen geschaffen (230%), in der Region Neuenegg 2 Stellen (115%). Die regionalen Sozialdienste Wohlen, resp. Laupen sind verantwortlich für die Umsetzung und die Führung der Schulsozialarbeit.

Der Grossrat des Kantons Bern hatte im Frühling beschlossen, die Schulsozialarbeit als freiwilliges Angebot der Gemeinden ins Volksschulgesetz aufzunehmen und ab 2013 Kantonsbeiträge im Umfang von 30% an die Lohnkosten zu leisten. Die entsprechenden Verordnungsbestimmungen sind in Vorbereitung.

Veranstaltungen zum Thema

Einführung in die Schulsozialarbeit

19./20. August, 16./17. September, 11./12. November 2015, 8.45-17.15 Uhr

Neue Medien in Schulsozialarbeit und Jugendarbeit [neu]

14. September 2015, 8.45-17.15 Uhr

Vielfalt an Schulen als Ressource (an-)erkennen und einsetzen [neu]

22./23./24. Oktober 2015, 8.45-17.15 Uhr

Schulsozialarbeit in Kindergarten und Unterstufe [neu]

9./10. November 2015, 8.45-17.15 Uhr -> Warteliste

Konflikte lösen im öffentlichen Raum [neu]

18./19. Januar 2016, 8.45-17.15 Uhr

Publikationen zum Thema

2012

2011

  • Iseli, D. & Stohler, R. (2011) : Schulsozialarbeit aus der Perspektive des Sozialmanagements. In: Bassarak, H. &, Schneider, A. (Hrsg.): Forschung und Entwicklung im Sozialmanagement, Augsburg

2008

   Modell F